Unsere Laienredaktion ist ehrenamtlich und gibt ihre Pflegeerfahrung weiter - entweder als Pflegende oder auch als Pflegebedürftige. Zur Laienredaktion gehören u.a.:

Christa Barkmann pflegt ihren an Parkinson erkrankten Mann und ist selbst an Krebs erkrankt.

Renate Claus ist aufgrund einer chronischen Krankheit selbst pflegebedürftig und erhält Unterstützung von einem ambulanten Pflegedienst.

Sandra Faust kümmert sich mit ihrem Bruder um die Mutter. Sie pflegen nicht selbst, da sie nicht vor Ort sind. Aber sie sehen nach den organisatorischen Dingen.

Susanne Frank hat eine pflegebedürftige Mutter, um die sie sich kümmert und ist selbst in Teilzeit berufstätig.

Sybille Gärtner leidet an MS und ist auf ihren Scooter angewiesen, wenn sie das Haus verlässt.

Claudia Groth hat einen Verein für die Belange pflegebedürftiger Kinder mitbegründet.

Helga Haas ist nach einem Schlaganfall auf Hilfe angewiesen und deshalb in eine Einrichtung des betreuten Wohnens umgezogen.

Gudrun Kasper kümmert sich gemeinsam mit ihrem Mann um ihren nach einem Schlaganfall pflegebedürftigen Schwager.

Anne Kaup versorgt mit Unterstützung ihre Mutter mit Pflegestufe II.

Horst Neureuther versorgt seine Frau nach einem Schlaganfall.

Nina Maier hat eine pflegebedürftige Oma, die von ihrer Mutter betreut wird. Sie selbst springt ein, wenn die Mutter verhindert ist.

Gundula Spechts Mutter ist in ein Pflegeheim gezogen. Sie hat sich sehr intensiv mit den finanziellen und formellen Aspekten im Heim beschäftigt.

Petra Strobel hat ihre pflegebedürftige Schwiegermutter gepflegt und dabei versucht, die Angehörigenpflege, die eigene Familie und den Beruf unter einen Hut zu bringen.

Ludwig Thumbach ist fast vollständig gelähmt und hat sich für eine Pflegeassistenz entschieden.

Johannes Vogt hat seine nach einem Unfall halbseitig gelähmte Frau versorgt und gepflegt.

Mira Wellenkamp  pflegt mit Unterstützung ihrer Familie die Eltern.