Suche Menü

Wie gut sorgen Sie für sich selbst?

Achten Sie als pflegende Angehörige oder pflegender Angehöriger ausreichend auf Ihr eigenes Wohlergehen? Unser Test hilft Ihnen bei der Selbstreflektion und zeigt Möglichkeiten zur Entlastung auf.

Für Ihre eigene Gesundheit und für die Gesundheit der pflegebedürfigen Person ist es wichtig, dass Sie Überlastungen vorbeugen.

Wie gut sorgen Sie für sich selbst?

Gerade als Pflegeperson lastet auf Ihren Schultern viel Verantwortung, die Sie tatsächlich krank machen kann, wenn sie zu schwer wird und Sie keine Auszeiten für sich selbst nutzen können. Die folgenden Fragen sollen Ihnen helfen, Ihr eigenes Wohlbefinden zu reflektieren. Horchen Sie tief in sich hinein und beantworten die Fragen mit Ja oder Nein.


Erleben Sie eine Mehrfachbelastung (z.B. durch Beruf, Familie, etc.)? *


Sind Sie oft gereizt? *


Benötigen Sie viel Zeit, um einzuschlafen oder haben Sie unruhige Nächte? *


Erleben Sie Depressionen oder Angstzustände? *


Für Ihre Lieblingsbeschäftigung fehlt Ihnen die Zeit? *


Haben Sie Konzentrationsschwierigkeiten? *


Stellen Sie bei sich selbst häufig körperliche Beschwerden wie Kopfschmerzen, Muskelverspannungen, Magenprobleme oder eine erhöhte Anfälligkeit für Erkältungen fest? *

Mehr zum Thema

Stress vorbeugen - Tipps für pflegende Angehörige

Pflegeanspruch

Stress vorbeugen - Tipps für pflegende Angehörige

Stress vorbeugen - Tipps für pflegende Angehörige

Wer sich neben Beruf, Kindererziehung oder eigener Freizeitgestaltung auch noch um die Pflege eines Angehörigen kümmert, hat knappe zeitliche Ressourcen – Stress ist so oft vorprogrammiert. Mehr

Entlastung für Pflegende

Pflegeanspruch

Entlastung für Pflegende

Entlastung für Pflegende

Die Entlastung der Pflegepersonen ist enorm wichtig, um die Versorgung auch langfristig sicherzustellen und die Gesundheit der Pflegenden zu erhalten. Mehr

Entlastungsbetrag

Pflegeanspruch

Entlastungsbetrag

Entlastungsbetrag

Jeder Pflegebedürftige hat Anspruch auf den Entlastungsbetrag. Mit diesem Geld soll die Gesundheit der Pflegenden geschützt werden. Mehr