Fahrtkosten werden im Rahmen der Kurzzeitpflege (§ 42 SGB XI) nicht erstattet. Für eventuell im Zusammenhang mit der Kurzzeit- oder Verhinderungspflege in einer anerkannten Einrichtung entstehende Fahrtkosten kann jedoch der Entlastungsbetrag verwandt werden. Dies regelt § 45b SGB XI.

Monatlich stehen Ihnen 125 Euro an Entlastungsleistungen zu, wenn Sie wenigstens Pflegegrad 1 zugesprochen bekommen haben. Sie sollten Ihre Pflegeversicherung oder Pflegekasse vor der Fahrt kontaktieren, um abzuklären, ob die Kosten in Ihrem Fall von der Pflegeversicherung übernommen werden.