Suche Menü

Telefonaktion zu alternativen Wohnformen

Auch im Alter möchten die meisten Menschen selbstbestimmt leben und ihre vertraute Wohnumgebung nicht verlassen. Am 21.10.2020 informiert compass in einer speziellen Telefonaktion über Modelle, die das selbstbestimmte Leben ermöglichen können.

Auch im Alter möchten Menschen selbstbestimmt leben und nach Möglichkeit ihre vertraute Wohnumgebung nicht verlassen müssen. Wenn sich alters- oder krankheitsbedingt aber Einschränkungen ergeben, bleibt oft keine andere Wahl. Andernfalls kann eine pflegerische Betreuung oder Versorgung und ein Leben so wie bisher oft nicht mehr in der gewohnten Wohnumgebung gewährleistet werden.

compass informiert Pflegebedürftige, ihre Angehörigen und Ratsuchende in diesem Monat über alternative Wohnformen und Modelle. Diese alternativen Wohnformen können Möglichkeiten der selbstbestimmten Unabhängigkeit bieten und versprechen die Chance auf bestmögliche pflegerische Unterstützungsangebote und medizinische Versorgung. Alternative Modelle können Mehrgenerationenhaushalte sein, Quartiersmodelle, betreute Wohnformen oder selbstgewählte Pflege-WGs. Mehr dazu lesen Sie hier im Portal im Bereich Alternative Wohnformen.

Durch alternative Wohnformen können ältere und pflegebedürftige Menschen ihre Selbstständigkeit bewahren und ihre Lebensqualität über die gesellschaftliche Teilhabe sichern. Gesetzliche Unterstützungsleistungen können z.B. dazu genutzt werden, alternative und barrierefreie Wohnformen zu ermöglichen.

Am Mittwoch den 21.10.2020, beraten die Pflege-Expertinnen und -Experten von compass Sie im Rahmen einer Telefonaktion zu allen Fragen und Möglichkeiten rund um das Thema alternative Wohnformen. Zwischen 16.30 und 18.30 Uhr wird die kostenfreie Aktionsservicenummer 0800 – 101 88 99 geschaltet sein.